Jorrit van den Ham studierte an der Musikhochschule Amsterdam Klavier, u.a. bei Hakon Austbö und Liedbegleitung bei Rudolf Jansen. Während und nach seinem Studium nahm er an verschiedenen internationalen Meisterkursen teil, z.B. am Conservatoire de Sion und am Mozarteum in Salzburg. Die wichtigste Begegnung für ihn war mit Prof. Peter Feuchtwanger, der auf Jorrit van den Ham großen Einfluss für seine weitere pianistische und musikalische Entwicklung ausgeübt hat. 

Jorrit van den Ham hat sich intensiv mit der Vokalbegleitung auseinandergesetzt und ist ein vielgefragter Begleiter für Operngesellschaften, Solisten, Chören und Meisterkursen geworden. In den Niederlanden war er u.a. tätig für Nationale Opera & Ballet, Nederlandse Reisopera, Dutch National Opera Academy und Opera Festa. In Deutschland hat er im Sommer 2017 für Kammeroper Rheinsberg gearbeitet, in der Produktion 'Tucholsky's Spiegel' (James Reynolds), unter musikalischer Leitung von Marc Niemann.

Von 2011 bis 2018 war Jorrit van den Ham als Repetitor im Edukation-Programm der Nationale Opera & Ballet in Amsterdam verpflichtet. Neben seiner Arbeit als Repetitor entwickelte er dort Opernworkshops für Schüler. Er arbeitete dort mit einigen renommierten Dirigenten zusammen wie Winfried Maczewski, Boudewijn Jansen, Bas Pollard und Ivo Meinen.

Jorrit van den Ham gab europaweit zahlreiche Konzerte. Viele Solistische Auftritte, sowie Kammermusik-Konzerte und Liederabende gehören zu seiner vielseitigen musikalischen Erfahrung. Besonders erwähnenswert ist zudem seine Darbietung in musikalischen Theatervorstellungen, wie z.B. in den Vorstellungen von 'Lebensbaum', unter der Regie von Klaus Bertisch.

Seit August 2018 hat Jorrit van den Ham eine Festanstellung als Repetitor und Orchestermusiker am Stadttheater Bremerhaven.